Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


stationaer:leitung:pflegevisite

Leitung PFLEGE•ZEIT: Die Pflegevisite

Jeder Bewohner sollte einmal im Jahr eine umfassende Pflegevisite erhalten. Dabei werden das Wohlbefinden und der Allgemeinzustand des Bewohners, sein Umfeld und die Dokumentation geprüft.

Der genaue Ablauf einer Pflegevisite sollte im Qualitätsmanagement beschrieben sein. PFLEGE•ZEIT bietet für den stationären Bereich eine eigene Pflegevisite an. Sie beschreibt und strukturiert den genauen Ablauf. Die einzelnen Schritte sind genau beschrieben und können datiert und abgezeichnet werden (PFLEGE•ZEIT Pflegevisite Seite 1).

Ob auch einzelne Pflegemaßnahmen wie zum Beispiel Duschen oder Baden im Rahmen der Pflegevisite durch die Pflegedienstleitung begleitet werden sollen, hängt von dem Umfang der pflegerischen Leistungen ab.

Um diese im Rahmen der Pflegevisite zu reflektieren, ist nur eine teilnehmende Beobachtung nötig. Dies kann mit der PFLEGE•ZEIT Pflegevisite nachgewiesen werden. Außerdem wird der Allgemeinzustand des Bewohners beschrieben: Unter anderem werden Schmerz, Mobilität, Ernährungszustand und Kontinenz erfasst (Seite 2).

Darüber hinaus wird die Fachaufsicht gegenüber den Pflegeassistenten, die Prüfung der Hilfsmittel und die Medikamente dokumentiert (Seite 3). Es werden die Ergebnisse der Dokumentationsprüfung und weiterführenden Maßnahmen beschrieben (Seiten 4 und 5). Die individuelle und wohnliche Gestaltung des Zimmers wird überprüft (Seite 6).

Außerdem umfasst die PFLEGE•ZEIT Pflegevisite eine Angehörigenbefragung, die wertvolle Hinweise zur Weiterentwicklung der Einrichtung geben kann.

Die Ergebnisse der Beobachtungen und der Prüfung der Pflegedokumentation werten die Pflegedienstleitung und die Pflegefachkraft gemeinsam aus. Diese pflegefachliche Reflektion wird im REGIEBOGEN festgehalten.

stationaer/leitung/pflegevisite.txt · Zuletzt geändert: 07.04.2013/ 00:00 (Externe Bearbeitung)