Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


tagespflege:grundwissen:bewegungsanamnese

Grundwissen PFLEGE•ZEIT: Die Bewegungsanamnese

Auf diesem Formular werden die Bewegungsmöglichkeiten eines Gastes erfasst. Die Rückseite kann für eine Bewegungsplanung verwendet werden.

Vorderseite: Bewegungsanamnese

Auf der Vorderseite werden die Bewegungsmöglichkeiten in den wichtigsten Körpergelenken farbig dargestellt.

Grün bedeutet, dass der Gast dieses Gelenk selbst ohne Einschränkungen bewegen kann. Gelb heißt, dass das Gelenk frei beweglich ist, aber der Gast dies nicht selbst bewegen kann. Bei Rot ist das Gelenk nicht mehr beweglich. Alle Farben lassen sich bei jedem Gelenk kombinieren.

Rückseite: Bewegungsplan

Hier sind die notwendigen Bewegungsübungen für die gefährdeten Gelenke beschrieben. Die Abbildungen sind hier lediglich zur Orientierung da und werden nicht noch einmal mit dem Textmarker bearbeitet. Außerdem werden nur die Felder ausgefüllt, für die Bewegungsübungen tatsächlich nötig sind.

Wenn angekreuzt ist, dass der Gast die Übung ablehnt oder er die Anleitung nicht umsetzen kann, kann die Übung nicht durchgeführt werden. Bei Missempfinden durch die Übung muss abgewogen werden, ob die Übung trotzdem durchgeführt werden soll. Es ist angekreuzt und kurz beschrieben, ob die Übung in den Pflegealltag integriert ist oder extra durchgeführt werden soll.

Die Übungen dürfen nur in dem Bewegungsspielraum erbracht werden, der in der BEWEGUNGSANAMNESE mit gelb oder grün markiert worden ist. Eine Bewegung in den roten Bereich darf nicht stattfinden. Sie kann zu einer Verletzung des Gelenks führen.

Wenn ein BEWEGUNGSPLAN angelegt ist, wird im TAGESPLAN 1 Planung über Bewegunsanamnese angekreuzt. Der BEWEGUNGSPLAN ist damit Teil des TAGESPLANS und seine Durchführung wird mit dem Handzeichen neben Nach Tagesplan begleitet im PFLEGEVERLAUFSBERICHT dokumentiert.

tagespflege/grundwissen/bewegungsanamnese.txt · Zuletzt geändert: 13.12.2020/ 12:03 (Externe Bearbeitung)